Trump kündigt Ausstieg aus Iran-Atomabkommen an

Die USA haben das im Jahre 2015 aufgestellte Atomabkommen mit dem Iran offiziell verlassen. Präsident Donald Trump kündigte auch an, die Sanktionen gegen den Iran wieder in Kraft treten zu lassen. Laut Trump werde seine Entscheidung die USA sicherer machen. Das Abkommen von 20115 bezeichnete er als „katastrophal“ und bezeichnete die iranische Regierung als „Terror-Regime“. Er rechtfertigte seine Entscheidung damit, das der Iran über sein Atomprogramm gelogen habe und weiter an einer Atombombe forschen würde. Die internationale Atomenergiebehörde bestätigte jedoch, das der Iran sich an die Vorgaben des Vertrags gehalten hat – diese Aussagen hielt Trump für falsch. Der damalige Atomvertrag hatte die meisten internationalen Sanktionen gegen den Iran aufgehoben. Dafür hatte sich der Iran bereit erklärt, dass sein Atomprogramm eingeschränkt wird. Die EU, Deutschland eingeschlossen, will and dem Atomabkommen festhalten. Vor allem Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn warnte vor einer Eskalation der Spannungen im mittleren Osten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*