THW Kiel holt zum 12.Mal den Pokal

Am Sonntag, den 24.04.2022, trafen der THW Kiel und der SC Magdeburg im Finale der Deutschen Meisterschaft aufeinander, in der sich der THW Kiel mit 28:21 durchsetzte. Magdeburg verpasste somit den dritten Pokalsieg nach 1996 und 2016.

Besonders stark spielte Sander Sagosen (THW Kiel) mit 8 Treffern und Omar Ingi (SC Magdeburg) mit sieben Toren.

Zu Beginn des Spiels führte Kiel mit 6:4. Nach etwa fünf Minuten schwächelte Kiel etwas. Magdeburg nutzte diese Schwächephase, erzielte hintereinander fünf Tore und drehte kurz vor der Pause das Spiel.

In der zweiten Halbzeit war Kiel die stärkere Mannschaft und ging in der 41. Spielminute das erste Mal mit 18:17 wieder in Führung. Nach dem entscheidenden Tor von Hendrik Pekeler, ließen sich die Kieler den Sieg nicht mehr nehmen.

Für die Schiedsrichter stellte dieses Finale eine große Herausforderung dar. Am Spielfeld kochten die Emotionen nicht nur von den Fans, sondern auch von Teamkameraden und den Trainern regelrecht über. Zwischenzeitlich kam es sogar fast zu einem Handgemenge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.