Absturz von Ferrari in der Formel 1

Seit dem Anfang der Formel 1 fährt Ferrari immer um Siege mit. Besonders in der Zeit von Michael Schumacher zwischen 1996-2006 waren sie sehr erfolgreich und konnten einen Sieg nach dem anderen einfahren. In letzter Zeit war Ferrari alles andere als erfolgreich. Der große Preis von Italien am 06.09.2020 war der Tiefpunkt: Sebastian Vettel und sein Teamkollege Charles Leclerc schieden beide aus und landeten auf den Plätzen 18 und 20. In den letzten Jahren konnte Ferrari zwar nicht an vergangene Erfolge anknüpfen, fuhr jedoch immer um Siege mit und hatte nach Mercedes das zweitbeste Auto. Den großen Preis von Italien gewann Pierre Gasly im Alphatauri vor Carlos Sainz im McLaren und vor Lance Stroll im RacingPoint. Diese Teams waren in den letzten Jahren immer schlechter als Ferrari und konnten in letzter Zeit immer bessere Ergebnisse erzielen. Bei dem großen Preis der Toskana am 13.09.2020 landeten Sebastian Vettel und Charles Leclerc auf Position 8 und 10, was durch die letzten Ergebnisse keine Enttäuschung für das Team war. Man sah besonders an diesem Wochenende, das der Ferrari gegen die Top-Teams keine Chance hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.