Tödliche Haiattacke in Sydney

Am Mittwoch, den 16.02.2022, kam es in Sydney zum ersten tödlichen Haiangriff seit 60 Jahren. Die Behörden wollen die Strände nun besser vor Raubfischattacken schützen.
Im südlichen Vorort Little Bay hatte der riesige Raubfisch einen 35- jährigen Briten, welcher in Australien als Tauchlehrer arbeitete, angegriffen. Nach Augenzeugen hat es sich um einen mehr als drei Meter langen Weißen Hai gehandelt. Viele Videos von der Attacke wurden gefilmt und gingen viral. Die Rettungskräfte teilten mit, dass der Mann eine „katastrophale Verletzung“ erlitten habe. Später wurden einige menschliche Überreste im Meer gefunden und sein Blut soll das Wasser rot gefärbt haben. Die Sanitäter konnten nicht mehr viel tun. Viele Anwohner und Anwohnerinnen rund um Sydney sind entsetzt. Die australischen Behörden wollen weitere Maßnahmen zum Schutz vor den Raubfischen ergreifen. Die Strände in der Region New South Wales werden zusätzlich zu den Langleinen länger schon mit Hainetzten und Drohnen geschützt. Mit den Drohnen suchen die Behörden nach dem Weißen Hai.
In der Gegend vom berühmten Bondi Beach wurden Strände geschlossen, sollen aber am Freitag den 18.02.2022 wieder geöffnet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.