Bio Energie spendet Schatten für das Wächtersbacher-Schwimmbad

Seit diesem Jahr gibt es im Wächtersbacher Schwimmbad eine ,,Ibiza-Area“. Diese ist ausgestattet mit zahlreichen Liegestühlen und echten Palmen, welche im kommenden Sommer einen schattigen Platz bieten.

Sonnenschirme werden in heißen Sommern ebenfalls gern gesehen. Mit solchen unterstützt Jörg Lotz, der Geschäftsführer der Bio Energie Wächtersbach GmbH, das Schwimmbad, um den Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Viele Schwimmbäder versuchen zurzeit die Strom- und Gaskosten auf Grund der aktuellen Lage möglich klein zu halten, indem sie die Wassertemperatur reduzieren oder den Saisonbeginn nach hinten verschieben. Doch das Wächtersbacher Schwimmbad muss derzeit keine Maßnahmen zur Einsparung von Energiekosten ergreifen. Denn dort wird über das Fernwärmenetzt der Bio Energie Wächtersbach GmbH seit einigen Jahren auf eine konstante Temperatur von 27 Grad beheizt. Dieser Vorgang ist CO²-neutral, witterungsfähig und wirkt sich positiv auf die Betriebskosten aus.

Die neue ,,Ibiza-Area“ soll den Badegästen ein kleines Urlaubsgefühl geben, den Stress vom Alltag vergessen lassen und einen entspannenden Ort bieten. Man erhofft sich damit, dass man in diesem Jahr, wie auch vor der Corona-Pandemie, wieder die Gäste-Marke von 50.000 Besuchern übertreffen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.